10 Fragen an die Marketing Managerin von Fellowes

 

Im Rahmen unserer Interview-Serie gebe ich Herstellern von Laminiergeräten regelmäßig die Möglichkeit, dir Einblicke in ihr Unternehmen zu gewähren. Heute stellt sich Frau Cantong von Fellowes den 10 Fragen.


Portrait Andrea Cantong

Andrea Cantong ist die Marketing Managerin bei Fellowes und meine Interviewpartnerin

1. Ich von Laminiergerät-Ratgeber begrüße Frau Cantong, Marketing Managerin beim Markenhersteller Fellowes. Ich freue mich auf ein spannendes Interview. Doch zu allererst: bitte stellen Sie sich den Lesern doch kurz erst einmal vor.
Mein Name ist Andrea Cantong und ich bin zusammen mit meinem Team bei Fellowes für die Vermarktung unserer Produkte aus allen Kategorien in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz und BeneLux verantwortlich.


2. Frau Cantong, meine Leser wollen wissen: worauf sollte man Ihrer Meinung nach generell beim Kauf eines Laminiergerätes achten? Was sind Ihre 3 Tipps?
Vor dem Kauf sollte man sich folgende Fragen stellen, damit man das passende Laminiergerät auswählt:

  1. Was möchten Sie laminieren? Die Möglichkeiten des Laminierens sind quasi endlos. Von Fotos über Stundenpläne, Rezepte, Telefonlisten, Schilder oder Arbeitsanweisungen bis hin zu Tischsets oder Kofferanhängern, fallen mir spontan 100 Dinge ein, die man laminieren kann. Viele Ideen und Vorlagen finden Sie übrigens im Fellowes Ideen Center: www.fellowes.com/ideencenter
  2. Wo und wie oft werden Sie das Laminiergerät nutzen? Es macht einen wichtigen Unterschied, ob Sie das Laminiergerät nur gelegentlich Zuhause oder täglich im Büro oder der Schule nutzen möchten. Wir klassifizieren unsere Geräte daher nach „Privat“, Home Office“, „Kleines Büro“ oder „Büro“, um die Auswahl zu erleichtern.
  3. Welche Formate und Folienstärken möchten Sie laminieren? Planen Sie nur Dokumente im A4 Format oder kleiner zu laminieren, reicht Ihnen ein A4 Laminiergerät aus. Ist es aber nicht ausgeschlossen, dass Sie ab und an auch einmal im A3 Format laminieren möchten, sollten Sie sich von vorne herein für ein A3 Laminiergerät entscheiden. Das ist erst einmal geringfügig teurer, aber Sie bleiben damit absolut flexibel was Formate angeht. Gleiches gilt für die Folienstärke: am häufigsten werden 80 Mikron oder 125 Mikron Folien genutzt, diese Stärken werden von den meisten Laminiergeräten abgedeckt. Sollten Sie aber auch dickere Folien laminieren wollen, z.B. zur Erstellung von Schildern für den Außenbereich, dann entscheiden Sie sich am besten für ein Gerät, dass bis 250 Mikron laminieren kann.

3. Ihr Unternehmen ist ja in Sachen Bürogeräte breit aufgestellt und bietet unter anderem auch Aktenvernichter, Bindemaschinen und Papierschneider. Lassen sich in diesem Bereich generell gewisse Entwicklungen oder Trends über die letzten Jahre feststellen? Gibt es gar Prognosen für die Zukunft?
Wie viele Produkte aus dem Bereich Bürobedarf sind natürlich auch die oben genannten von der Entwicklung des Papierkonsums abhängig. Wir sehen aber momentan sowohl bei den Aktenvernichtern als auch bei Laminiergeräten einen steigenden Trend, da diese Produkte nun auch verstärkt für den Privatbereich angeschafft werden.


4. Ihre Marke Fellowes ist am Markt und bei den Lesern bekannt und blickt auf etliche Jahrzehnte Erfahrung zurück. Können Sie etwas zu ihrer Unternehmenshistorie und dem Werdegang sagen?
Im Jahr 2017 wird Fellowes seinen 100. Geburtstag feiern! Nach wie vor ist das Unternehmen fest in Familienhand und wird z.Zt. in der 4. Generation erfolgreich geführt. Gegründet wurde Fellowes 1917 von Harry Fellowes als Bankers Box Company und etablierte sich in den USA als Spezialist für Archivierungsprodukte. In den 1970er Jahren begann die Expansion nach Europa und auch die Produktpalette wurde sukzessive erweitert. Heute ist Fellowes ein globales Unternehmen mit Niederlassungen weltweit, das sich durch besonders innovative Produktlösungen für das Büro und Zuhause auszeichnet. Wer mehr erfahren will darf gerne hier weiterlesen.


Fellowes Papierschneider

Fellowes Sortiment umfasst weit mehr als nur Laminiergeräte. So zum Beispiel auch hochwertige Papierschneidemaschinen.

5. Welche Erfahrungen hat Ihre Firma dabei über die Jahre bei der Entwicklung von Bürogeräten nah an den Bedürfnissen der Kunden gesammelt?
Bei unserer Produktentwicklung geht es immer darum, das Leben der Nutzer zu erleichtern und Arbeitsabläufe produktiver oder komfortabler zu gestalten. Unsere Innovationen gehen daher direkt auf Kundenbedürfnisse ein, wie z.B. unsere 100% staufreien Aktenvernichter, die frustrierenden Papierstaus ein für alle Mal ein Ende setzen. Aber auch in ganz traditionellen Produktbereichen wie unsere Bankers Box Archivlösungen finden Sie bei Fellowes sinnvolle Innovationen, wie z.B. die Fastfold Technologie, dank der die Boxen in nur 2 Sekunden kinderleicht aufgebaut werden können.


6. Eine kurze Einschätzung, Frau Cantong: wo steht der Markt den sie bedienen momentan und wie platziert sich Fellowes darin?
Wie viele Märkte unterliegt auch der Markt für Büroprodukte einem Wandel und ist geprägt von der Digitalisierung und sich ändernden Kaufgewohnheiten der Kunden. Fellowes entwickelt sich und sein Produktportfolio stetig weiter und tritt auch in neue Märkte ein, z.B. sind wir seit einiger Zeit mit unserer Marke AeraMax erfolgreich in dem zukunftsträchtigen Markt für Luftreiniger unterwegs und starten mit der Marke ExoLens nun mit hochwertigen Vorsatzobjektiven für Smartphones.


7. Kommen wir nun speziell zu Ihren Produkten. Was ist das Besondere an den Laminiergeräten und Papierschneidern aus dem Hause Fellowes?
Unsere Laminiergeräte der neuesten Generation zeichnen sich durch besonders benutzerfreundliche Eigenschaften aus. Sie sind bereits in 60 Sekunden aufgeheizt und startklar und einige Geräte verfügen über eine automatische Laminierfunktion. Komplizierte Einstellungen sind also nicht mehr notwendig, so dass jeder Nutzer direkt loslegen kann. Bei den Schneidemaschinen legen wir großen Wert auf die Sicherheit des Anwenders. Unsere Rollenschneider verfügen über die SafeCut Schneidekassetten, bei denen die Klinge nur beim Schneiden hervortritt und auch beim Klingentausch nicht mit den Händen in Berührung kommt. Die Hebelschneider haben ein vorinstalliertes Schutzschild, damit der Anwender beim Schneiden optimal geschützt ist.


Laminiergerät Saturn A3

Die Saturn Reihe von Fellowes erfreut sich nicht nur bei unseren Lesern großer Beliebtheit.

8. Wie sieht ihr Angebot an Laminiergeräten aus? Können Sie etwas über Klassiker, Bestseller oder gar aktuelle Produktneuheiten sagen?
Eines unserer neuesten Modelle, der Saturn 3i A4 (auch in A3 erhältlich) hat sich innerhalb kürzester Zeit beim Kunden bewährt und zum Bestseller gemausert. Kürzlich wurde er bei einem Laminiergerätetest eines unabhängigen Vergleichsportals zum besten Laminiergerät 2016 gekürt. Gegen Ende das Jahres erhalten einige Geräte technische Updates für eine noch bessere User Experience und wir launchen den Nachfolger unseres Modells Callisto A4/A3 mit verbesserten Funktionen.


9. Welche Zielgruppe sprechen Sie mit Ihren Produkten an? Wer sind die klassischen Kunden von Fellowes?
Klassisch kommen wir aus der Bürobranche, doch wir bieten mit unserer breiten Produktpalette für jeden, vom Privatnutzer bis hin zu professionellen Anwendern im Büro, das passende Produkt. Mit unseren neuen Kategorien Luftreinigung und Mobile Accessories stoßen wir verstärkt in den Consumer Markt vor.


10. Das Jahr ist noch jung: geben Sie meinen Lesern abschließend doch bitte einen kurzen Ausblick auf was sie sich 2016 bzw in der Zukunft freuen können. Bringt Fellowes im Bereich Laminiergeräte und Papierschneider demnächst Neuheiten oder andere interessante Produkte heraus? Bei Fellowes können Sie sich jedes Jahr auf Produktneuheiten freuen!


Ich danke Frau Cantong für das aufschlussreiche Interview.

Eine Auswahl an Laminiergeräten von Fellowes findest du hier: