Interview mit „Peach“ über Unternehmen, Mission und extrem schnelle Laminiergeräte

Portrait Torsten Pree

Torsten Prée, Chief Sales Officer bei der schweizer Firma Peach

1. Ich vom Laminiergeräte-Ratgeber begrüße Sie Herr Prée, Chief Sales Officer bei „Peach“, im Namen unserer interessierten Leserinnen und Leser. Bitte stellen Sie sich doch anfangs kurz einmal vor und sagen ein paar Worte zu sich.

Guten Tag, ich möchte mich erst einmal bedanken für die Möglichkeit, hier ein Interview zu geben. Mein Name ist Thorsten Prée und mit einem Abstecher in die Möbelindustrie seit vielen Jahren in der Bürobedarfs- und Bürotechnikbranche, u.a. bei Pelikan und rotring in führenden Positionen tätig.


2. Mit Leitz, Fellowes & Co. tummeln sich bekannte Marken im Bereich der Laminiergeräte und Bürotechnik. „Peach“ dagegen dürfte einigen Lesern im Moment noch wenig sagen. Lassen Sie uns das doch mit ein paar Worten zu Ihrer Marke ändern.

Peach ist die Marke der 3T Supplies AG. In der Schweiz sind wir Marktführer in unserem Segment. Wir beschäftigen uns mit allem „rund um das gedruckte Papier“, das sind Tinten und Tonerpatronen sowie Produkte zum Schützen (Laminiergeräte) Präsentieren (Bindegeräte) und Vernichten (Schredder). Also alles Produkte, die irgendwie, irgendwas und irgendwann mal mit Papier zu tun haben. In Deutschland sind wir noch nicht so bekannt, aber das ändern wir ja gerade mit Ihnen. Außerdem finden sich unsere Produkte schon im einschlägigen Online Handel. Und das ist auch neben dem Retail-Vertrieb unsere bevorzugte Vertriebsform.


3. Hinter „Peach“ steckt ein schweizer Hersteller. Geben Sie meinen Lesern doch bitte mal einen Kurzabriss zum Unternehmen, dessen Werdegang und Kerngeschäft.
Peach ist die Marke der 3T Supplies AG. Die Firma wurde vor bald 20 Jahren von einer Gruppe von ehemaligen Mitarbeitern der Firma Pelikan gegründet und ist spezialisiert auf den Vertrieb von Büroprodukten. Zubehör für Tintenstrahl und Laser Drucker werden selbst produziert. In der Zentrale in Schindellegi (ca. 30 Minuten außerhalb von Zürich) sind Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Administration angesiedelt. Produktionsstätten befinden sich in Tschechien (spezialisiert auf die Wiederaufbereitung) und in China (Joint Venture). Das Sortiment der Binde-, Laminier- und Schneidgeräte, sowie die Aktenvernichter wird mit Schweizer Know-How in China produziert.


4. Herr Prée, wo steht der Bürobedarf-Markt momentan und wie platziert sich „Peach“ darin?

Peach steht für innovative Produkte und bietet dem privaten Endverbraucher, sowie für kleine und mittlere Büros qualitativ hochwertige Produkte zu günstigen Preisen.


5. Welche Erfahrungen hat Ihre Firma über die Jahre bei der Herstellung und Vermarktung von Laminiergeräten gesammelt? Worauf legen die Kunden besonders Wert?

Das von uns anvisierte Kundensegment erwartet selbstverständlich immer ein einwandfrei laminiertes Produkt. Man ist aber nicht mehr bereit, 5 Minuten und länger zu warten bis mit der Arbeit begonnen werden kann. Von der heutigen Druckergeneration ist man es gewohnt, dass die Geräte sofort nach dem Einschalten startklar sind. Die neuen Laminiergeräte von Peach haben deshalb sehr kurze Aufwärmzeiten von rund 2 Minuten. Das schnellste Laminiergerät ist schon nach 1 Minute bereit und laminiert mit einer Geschwindigkeit von 2 Seiten A4 pro Minute.


6. Kommen wir speziell zu Ihren Produkten. Was ist das Besondere an den Laminiergeräten aus dem Hause „Peach“ gegenüber den Produkten des Wettbewerbs?
Wie schon gesagt, wir setzen auf Preiswürdigkeit, Qualität und Innovation, bei den Laminiergeräten in Form von Geschwindigkeit bei Aufheizen und Fertigstellen der Folien.


7. In Ihrer Produktkommunikation heben Sie besonders oft die Zeitersparnis durch kurze Aufwärmzeiten und hohe Laminiergeschwindigkeiten hervor. Physikalisch und bedienungstechnisch sind beim Heisslaminieren natürlich von Haus aus gewisse Rahmenbedingungen gesetzt. Wie erreichen Sie dennoch diese beachtlichen Werte?
Diese Schnelligkeit erreichen wir durch den Einsatz von hochwertigen und schnell reagierenden Heizelementen (z.B. Quartz Heizelemente). Zeit und Zeitersparnis ist immer ein Riesenthema, Keiner möchte heute mehr unnötig warten.


8. Wie sieht ihr Angebot an Laminiergeräten aus? Können Sie etwas über Klassiker, Bestseller oder gar aktuelle Produktneuheiten sagen?

Die Klassiker sind die Laminiergeräte PL 740/745, wobei PL 740 das A4 Laminiergerät ist und PL 745 das A3 Laminiergerät. Beide werden im Laufe des Jahres von den Laminiergeräte PL 750/755 abgelöst. Die Laminiergeräte PL 740/745 sind auch unsere Besteller. Sie müssen sich das Vorstellen wie beim VW Golf, der wird ja auch immer wieder verbessert und ist Klassiker und Bestseller zugleich.


9. Das Laminiergeräte-Sortiment von „Peach“ scheint preislich erschwinglich zu sein. Welche Zielgruppe sprechen Sie mit Ihren Produkten an? Wer sind die klassischen Kunden von „Peach“?

Wir wollen ganz klar das Laminieren preislich „erschwinglich“ gestalten, und dass sowohl für den privaten Hobbylaminierer aber auch für die Anwender im kleinen und mittleren Büro, also angefangen von der Hausfrau, die ein paar Rezepte laminieren möchte, über den Lehrer, der den Unterricht vorbereitet bis zum Restaurantchef, der die Menükarte „schützen“ möchte.


10. Geben Sie meinen Lesern abschließend doch bitte einen kurzen Ausblick. Bringt „Peach“ im Bereich Laminiergeräte demnächst Neuheiten oder andere interessante Produkte heraus?
Da ist ganz klar der neue PL755, ein A3 Laminiergerät mit einer Aufheizzeit von unter 2 Minuten und einer Geschwindigkeit von 400mm/Minute. Beim Einsatz der neuen Peach HighSpeed Folien kann damit ein Blatt A4 in nur 30 Sekunden laminiert werden. Das nenne ich Geschwindigkeit!

Ich danke Herrn Prée für dieses aufschlussreiche Interview!

Eine Auswahl an Laminiergeräten von Peach findest du hier: