Test: Olympia A 235 Laminiergerät

Olympia A 235 Laminiergerät
 
Produktabbildung von Olympia A 235 Laminiergerät für A 4, schwarz

Dieses Produkt bei Amazon kaufen

Heute teste ich das Olympia A 235 Laminiergerät und betrachte seinen Aufbau, die Leistung und natürlich die Laminierqualität.

Technische Fakten über das Olympia A 235 Laminiergerät:

Hersteller: Olympia
Laminierungsart: Heißlaminieren/Kaltlaminieren
maximales Format: A4
Aufwärmzeit: 3-5 Minuten
maximale Folienstärke: 2×125 Mikron
Laminiergeschwindigkeit: 380 Millimeter/Minute

Das Gerät

Olympus A235 Plus Laminiergerät

Hier siehst du das Olympus A235 Plus Laminiergerät mit all seinem Zubehör.

Das Olympia A 235 Laminiergerät ist im Handel in vier verschiedenen Farben erhältlich: schwarz, rot, weiß und blau. Ich habe mich für die Letztere Variante als Testgerät entschieden, was aber einzig eine Entscheidung des persönlichen Geschmackes ist.

Das Gerät erreicht mich gut verpackt in einem soliden Karton und von Luftpolsterfolie umschlossen. Eine deutschsprachige Anleitung liegt anbei. Diese ist zwar recht kurz gehalten – viel zu erklären gibt es sowieso nicht.

Schön: Hersteller Olympia legt seinem Modell direkt passende Laminierfolien bei (3x DIN A5, 3x DIN A6). So kannst du gleich loslegen.

Olympus A235 Plus Laminiergerät - Anleitung

Die Anleitung des Olympus A235 Plus Laminiergerätes ist zwar dünn, aber völlig zureichend.

Das Olympia A 235 Laminiergerät ist gut verarbeitet und kompakt im Design. Das Aussehen kann ich nicht unbedingt als edel bezeichnen. In Sachen Optik haben andere Testkandidaten wie zB. die Fellowes-Reihe die Nase vorn. Olympia verfolgt eher einen pragmatischen Ansatz und liefert ein besonders flaches Gerät, welches du auch mal in einem Schreibtischfach verstauen kannst. Zudem fällt mir das Olympia A 235 Laminiergerät durch sein geringes Gewicht auf. Was das in Bezug auf die Standfestigkeit bedeutet, klärt nachfolgend unser Praxistest.

Das Olympia A 235 Laminiergerät im Praxistest

Olympus A235 Plus Laminiergerät - Front

Die Front vom Olympus A235 Plus Laminiergerät ist sehr übersichtlich und eingängig gestaltet.

Ich schalte das Olympia A 235 Laminiergerät ein. Die Front ist übersichtlich und birgt nur zwei Schalter. Ein/Aus sowie die Wahl zwischen Heiß- und Kaltlaminierung. Ein Icon weißt unmissverständlich auf die vom Hersteller vielbeworbene 4-Rollentechnologie hin, welche besonders Knickresistent sein soll.

Die Aufwärmzeit nach dem Einschalten messe ich mit ca. 4-5 Minuten. Das ist die Zeit, die die Rollen brauchen um auf die benötigte Wärme zu kommen. Das solltest du auch abwarten. Sicherlich bedeutet das initial etwas Geduld. Die Dauer bewegt sich jedoch im noch akzeptierbaren Bereich in dieser Preisklasse.

Passende Laminierfolien für dein Olympia A 235 Laminiergerät: die Folgenden habe ich im obigen Test verwendet und kann sie empfehlen. Laminierfolien ansehen »
Du willst deine Laminierfolien präzise und professionell zurecht schneiden? Ich habe für dich die passenden Schneidemaschinen getestet. Hier meine Empfehlungen »

Danach sind die Rollen heiß genug um die Folien zu miteinander verschmelzen. Das Einlegen funktioniert reibungslos bei mir im Test. Zunächst probiere ich natürlich erst einmal die mitgelieferten Folien des Herstellers aus. Der Einzug ist akkurat und verzeiht kleinere Fehler beim Ansetzen der Folie an den Schacht. Das Olympia A 235 Laminiergerät nimmt generell auch alle Folienstärken zwischen 80-125 Micron an – was für den täglichen Hausgebrauch ausreichen sollte. Für höhere Ansprüche und schnellere Arbeitsgeschwindigkeiten verweise ich dann eher auf die ebenfalls getesteten Profigeräte dieser Seite.

Mit einer Geschwindigkeit von 380 Millimetern pro Minute schaffst du im Schnitt mehr als eine A4 Seite in der Minute. Sicherlich gibt es hier deutlich schnellere Geräte, für das gelegentliche Laminieren reicht aber auch das jedoch völlig aus. Wichtiger ist an dieser Stelle, ob die Folien korrekt eingezogen und nahtlos verschweist werden und wie das Laminierergebnis unterm Strich ausfällt.

Olympus A235 Plus Laminiergerät - ABS

Das Olympus A235 Plus Laminiergerät überzeugt mit seinem flachen Design. Eine ABS Funktion entsperrt verklemmte Folien.

Hier kann ich Entwarnung geben: von meinen 100 Laminiervorgänge sind gerade mal 3 Folien Ausschuss entstanden. Der Rest wurde fehlerfrei und ohne Knicke und Bläschen versiegelt. Der Einzug ist gleichmäßig und sauber. Für verklemmte Folien hält das Laminiergerät eine praktische ABS Taste bereit, welche die Rollen entsperrt und das Laminiergut wieder freigibt.

Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis durchaus zufrieden und kann das Olympia A 235 Laminiergerät an alle Heimanwender empfehlen.

Fazit:

Mich konnte das Olympia A 235 Laminiergerät durchaus überzeugen. Als kompaktes, leichtes und vor allem günstiges Laminiergerät für gelegentliche Arbeiten genügt es dem normalen Heimanwender. Für bessere Geschwindigkeiten und schnellere Aufwärmzeiten schaust du besser bei den professionellen Geräten.

Olympia A 235

Olympia A 235
7.3

Laminiergeschwindigkeit

6/10

    Aufwärmdauer

    7/10

      Laminierqualität

      8/10

        Folienstärke

        8/10

          Materialdicke

          7/10

            Pro

            • günstig im Preis
            • kompakt und leicht
            • Laminierfolien anbei

            Kontra

            • Aufwärmdauer könnte geringer sein

            Weitere Angebote, Zubehör und Alternativen für Olympia A 235: