Test: Olympia A230 plus Laminierset

Olympia A230 Laminierset
 
Produktabbildung von Olympia 4 in 1 Set A 230 Laminierset für A 4, schwarz

Dieses Produkt bei Amazon kaufen

Schneidemaschine am Laminiergerät

Das Olympia A230 bringt im Plus-Gesamtpaket gleich eine Schneidevorrichtung mit.

Heute teste ich das Olympia A 230 Laminiergerät, welches sowohl als günstige Stand-Alone Variante, als auch im überaus praktischen 4 in 1 Starterset daherkommt. Das Starterset umfasst zusätzlich ein A4 Schneidelineal, ein 3mm Eckenabrunder sowie verschiedenen 80mic Folien (8 x A4, 8 x A5, 8 x A6, 16 x Visitenkarten). Der Set-Preis ist unschlagbar – ich prüfe in diesem ausgiebigen Test, ob die Leistung dahinter auch stimmt und welche Qualität du erwarten kannst.

Technische Fakten über das Olympia A230 plus Laminierset:

Hersteller: Olympia
Laminierungsart: Heißlaminieren/Kaltlaminieren
maximales Format: A4
Aufwärmzeit: 4,5 Minuten
maximale Folienstärke: 75 – 125 Mikron
Laminiergeschwindigkeit: 250 Millimeter/Minute

Das Gerät

Einen Designpreis gewinnt das Olympia A 230 mit seinem schwarzen matten Kunststoffgehäuse und der glänzenden Front natürlich nicht – es ist erstaunlich leicht, pragmatisch und für das konzipiert, was es tun soll: Laminieren. Dafür ist es aber robust verarbeitet und verhältnismäßig leicht. Die beiliegende Anleitung ist spärlich, das Gerät zum Glück jedoch weitestgehend selbsterklärend.

Das ist auch den recht einfach gehaltenen und intuitiven Bedienelementen zu verdanken. Hier beschränkt sich Olympia auf das Wesentliche und verzichtet auf unnötigen SchnickSchnack.

Der Laminiertest

Laminiergerät Olympia A230

Die Einstellungsmöglichkeiten fallen überschaubar aus. Hier der Powerschalter sowie der Heiß- und Kaltswitch.

Im Test macht das Olympia A 230 Laminiergerät eine gute Figur. Die Aufwärmzeit von nur ca. 4,5 Minuten geht in Ordnung und wird mit einem grünen “Ready” Licht beendet. Das Einführen sowohl der mitgelieferten als auch anderer zum Test verwendeter A4 und A5 Laminierfolien geht ohne Knicke oder Folienstau von der Hand. Im Test habe ich beobachtet, dass neben den standardmäßigen 80 mic Folien auch besonders 100 oder 125 mic Laminierfolien sehr gute Ergebnisse zaubern. In jedem Fall ist das Dokument blasenfrei eingeschweißt.

Laminiergerät Olympia A230

Die ABS-Taste am A230 Olympia Laminiergerät hilft dir bei Folienstau schnell und zuverlässig. Allzu oft musste ich diese glücklicherweise aber nicht benutzen.

Einzig die Geschwindigkeit liegt mit ca. 200mm/Min unter dem Durchschnitt. Für Gelegenheits-Laminierer fällt das nicht so sehr ins Gewicht. Beim täglichen Laminieren im Büro dagegen schon eher.

Laminiergerät Olympia A230 - Einzug

Das Laminiergerät Olympia A230 zieht meine Testfolien zuverlässig und gleichmäßig ein. Eine ABS Funktion hilft bei verklemmten Folien.

Neben der standardmäßigen Antiblockier-Taste gefällt mir die Funktion, dass sich das Gerät bei angehender Überhitzung automatisch abschaltet. So weißt du bei einem längeren Durchgang immer, wann du den Rollen eine Abkühlzeit geben sollst. Außerdem hilft diese Funktion auch beim Energiesparen und beugt Überhitzungen vor.

Somit macht das Olympia A 230 Laminiergerät eine solide Figur und lässt sich – abgesehen von der Laminiergeschwindigkeit – kaum kritisieren. Schon gar nicht für den Preis. Natürlich richtet sich das Modell eher an Heimanwender und kleine Büros, die gelegentlich ein paar Seiten versiegeln möchten. Viellaminierern dürfte die Geschwindigkeit auf Dauer zu niedrig sein.

Ich denke dass sich der ein oder andere gerade dieses Modell kaufen wird, weil die Dreingaben und das Zubehör auf den ersten Blick so verlockend scheinen. Eine komplette Laminier- und Schnittausrüstung für den Preis? Auch ich war neugierig. Deswegen habe ich mir beim Test natürlich auch den Rest des Starterpaketes angeschaut. Mit den beigelegten Werkzeugen tut sich Olympia keinen Gefallen.

Passende Laminierfolien für dein Olympia A230 Laminierset: die Folgenden habe ich im obigen Test verwendet und kann sie empfehlen. Laminierfolien ansehen »
Du willst deine Laminierfolien präzise und professionell zurecht schneiden? Ich habe für dich die passenden Schneidemaschinen getestet. Hier meine Empfehlungen »

Das Schneidebrett scheint mehr zu reißen als einen sauberen Schnitt zu vollführen. Ich erwarte keine chirurgische Präzision – aber einen gerade Schnitt sollte es schon hinbekommen. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du den Schneidehebel mit einem Ruck und sehr schnell durch die Laminierfolie drückst. Achte drauf, dass der Schnitt mittig verläuft und teste am besten vorher an einem Stück Testpapier.

Auch der Eckenabrunder stanzt nicht ganz zuverlässig. Die zusätzlichen Werkzeuge sind eher schlecht als Recht verarbeitet und werden sicherlich auch nicht lange halten.

Ich rate dir also, dich nicht auf das Zubehör zu verlassen und es schon gar nicht als Kaufgrund anzusehen. Das Olympia A 230 Laminiergerät ist ein durchaus zuverlässiger Helfer, der Eckenabrunder und das Schneidebrett sollte allenfalls für einige wenige Nachbearbeitungen herhalten müssen – verrichten da ihre Arbeit mit etwas Geduld und Erfahrung im Umgang ganz okay.

Fazit:

Das Olympia A 230 Laminiergerät macht vieles richtig und ist ein Allrounder in seiner Preisklasse. Für Heimanwender und Gelegenheits-Laminierer sicherlich einen Blick wert. Dagegen sind die Dreingaben im Starterpaket wie der Eckenabrunder und das Schneidelineal eher nette Spielerei ohne langfristigen Mehrwert. Wer darauf verzichten kann, greift lieber zu Standardaustattung und spart noch ein paar Euro.

Olympia A230 Laminierset

Olympia A230 Laminierset
7.1

Laminiergeschwindigkeit

6/10

    Aufwärmdauer

    7/10

      Laminierqualität

      8/10

        Folienstärke

        8/10

          Materialdicke

          7/10

            Pro

            • sehr guter Preis
            • viele Folien beiliegend
            • Überhitzungsschutz

            Kontra

            • niedrige Laminiergeschwindigkeit
            • Zusatzwerkzeuge eher nutzlos

            Weitere Angebote, Zubehör und Alternativen für Olympia A230 Laminierset: